Thomas Kleynen

Unterrichtspraxis

Erklärvideos im Kunstunterricht

In diesem Beitrag werden verschiedene Arten von Erklärvideos differenziert dargestellt und die beispielhafte Verwendung für den Kunstunterricht aufgezeigt. Anschließend wird ein Beispiel aus dem eigenen Unterricht etwas genauer vorgestellt.

Erklärvideos sind Teil der Lebenswelt vieler Lernenden: Laut JIM-Studie informieren sich Jugendliche zu 61% täglich oder zumindest mehrmals wöchentlich über schulische Themen auf YouTube (JIM S. 47).
Ein Grund für die Beliebtheit von Erklärvideos ist die zeitlich und räumlich unabhängige Zugriffsmöglichkeit. Denn: Sofern Internet und Hardware vorhanden sind, können sich die Lernenden die Erklärvideos jederzeit ansehen.
Setzt man sie als Kunstlehrkraft gezielt ein bzw. produziert diese selbst, so können Filme gezielt auf unterschiedliche Niveaustufen eingehen in Bezug auf Vorwissen, kognitive Fähigkeiten, Fertigkeiten, Sprachkenntnisse usw. Unterschiedliche (Unter-)Themen und Aspekten können thematisiert werden. All dies bietet differenzierte Möglichkeiten, die Heterogenität der Lernenden zu berücksichtigen.
Außerdem ist das Erklärvideo „geduldig man kann es sich, so oft man möchte, ansehen und man gibt sich als Lernender keine Blöße, wenn man etwas ggf. noch nicht weiß, kennt, kann, versteht.
Erklärvideos können auch von Schülerinnen und Schülern selbst produziert werden, um etwa vorab angeeignetes (Experten-)Wissen strukturiert und kreativ zu verarbeiten was dann wiederum von anderen Lernenden, die sich dieses ansehen können, genutzt werden kann. Will man diese Videos veröffentlichen, sind einige rechtliche Aspekte zu beachten im Hinblick auf Datenschutz und Urheberrecht. So muss unbedingt das Einverständnis der im Video erkennbaren Personen vorliegen. Es darf nur rechtefreie Musik verwendet werden und für die Abbildung von Kunstwerken muss eine Genehmigung eingeholt werden (Infos zum Datenschutz s.a. K+U 439/440//2020, S. 10).
Im Folgenden werden drei verschiedene Typen von Erklärvideos vorgestellt.
Explainity-Clips
Diese Art des Erklärvideos in „Legetricktechnik ist gekennzeichnet durch
  • meist einfach gezeichnete Figuren, Symbole usw.,
  • einen meist neutralen Hintergrund,
  • einen Kommentar aus dem Off.
Häufig werden Konzepte, Strukturen bzw. politische, gesellschaftliche oder biologische Vorgänge erklärt.
Komplexe Zusammenhänge werden durch Storytelling in eine fiktive Rahmenhandlung eingebettet. Dies erzeugt Spannung durch persönlichen Bezug und Betroffenheit und kann die transportierte Aussage des Videos deutlicher präsentieren (https://www.youtube.com/watch?v=_ZAPIBS2b_A).
Die Einsatzmöglichkeiten im Kunstunterricht sind vielfältig. Aufgrund der vereinfachten Visualisierung lassen sich auch komplexe Zusammenhänge verständlich verdeutlichen.
Im Kunstunterricht können z.B. Explainity-Clips erstellt werden, um die Charakteristika einer Kunstepoche oder verschiedener Künstlerinnen und Künstler darzustellen, oder um sich mit einem Kunstwerk auseinanderzusetzen.
Vlogging
Das Kunstwort „Vlogging setzt sich aus den Wörtern „Video und „Blogging zusammen. Hier spricht eine Person direkt in die Kamera und stellt oftmals auf diese Weise die eigene Meinung dar.
Diese Art von Video besteht aus meist wenigen oder nur einer Kameraeinstellung. Vlogging lässt sich im Unterricht dazu nutzen, dass Vorträge, eigene Meinungen oder Statements schnell formuliert und konserviert werden und somit zugänglich blei-ben.
Im Kunstunterricht wurde diese Art von Erklärvideo in leicht abgewandelter Form benutzt: Schülerinnen und Schüler schlüpften in die Rolle unterschiedlicher Künstler und erstellten in dieser Rolle ein Vlogging-Video, um deren Sicht der Dinge, Blick auf die Kunst u.Ä. darzustellen und den Mitschülerinnen und Mitschülern anschließend zu präsentieren und zu besprechen.
Des Weiteren könnte von Seiten der Lernenden reihum ein Vlogging-Beitrag zu einzelnen Unterrichtseinheiten...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen