Andreas Schoppe

Unterrichtspraxis

Den richtigen Stundeneinstieg finden

Gelungenen Einstiegen in Unterrichtsstunden wird fachunabhängig ein hoher didaktischer Stellenwert eingeräumt. Dieser Beitrag möchte ausloten, ob und in welcher Weise dies für das Fach Kunst in besonderem Maße gilt. Hierbei soll vor allem auf die Funktion von Einstiegen fokussiert werden: Diese dürfen niemals Selbstzweck sein, sondern stehen immer im Dienst der Zielorientierung einer Stunde bzw. Aufgabe.

Unterrichtspraxis
Unterrichtspraxis
In dieser Ausgabe von KUNST+UNTERRICHT startet die Rubrik „Unterrichtspraxis. Hier sollen in kompakter Weise Aspekte der alltäglichen Praxis des Kunstunterrichts beleuchtet werden.
Das Themenspektrum ist breit:
Inhalte, die unmittelbar eine Unterrichtsstunde oder -reihe betreffen (z.B. Aufgabenkonzeptionen, Stundeneinstiege, Varianten von Beratung, Regeln und Rituale), werden ebenso eine Rolle spielen wie genuin kunstdidaktische Herausforderungen (z.B. Bewertung gestalterischer Arbeiten, kreativitätsfördernde Methoden) oder aktuelle generelle Anforderungen an den Unterricht (z.B. Einsatz digitaler Medien, Sprachförderung, Diagnose von Heterogenität und Nutzung vielfältiger Ressourcen, inklusive Unterrichtsplanung). Die Beiträge sind immer in einer ähnlichen Struktur aufgebaut:
Der Ausgangspunkt liegt jeweils bei einer Problemstellung aus dem kunstpädagogischen Alltag, die dann anhand eines Unterrichtsbeispiels konkretisiert wird. Nachfolgend werden verschiedene Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt, begleitet von ganz konkreten Beispielen, Methoden- und Medienvorschlägen sowie Abbildungen. Schließlich wird jeder Beitrag durch ein ausblickendes Fazit abgerundet.
Betreut wird die Rubrik „Unterrichtspraxis durch Thomas Kleynen und Andreas Schoppe. Die Autoren hoffen, den Leserinnen und Lesern von KUNST+UNTERRICHT zahlreiche praxisnahe und diskussionswürdige Denk- und Handlungs-anstöße geben zu können.
Rückmeldungen zum Konzept der Rubrik wie auch zu einzelnen Beiträgen sind jederzeit willkommen.
Die genaue Passung von Einstiegsvariante und Hauptaufgabe ist unabdingbar für das Gelingen einer Kunststunde. Dies gilt insbesondere angesichts einer fachdidaktisch mittlerweile etablierten Trennung von Lern- und Leistungssituationen, verbunden mit einer Vielzahl möglicher Charakteristika und Funktionen von Aufgabenstellungen (vgl. Schoppe 2016, S. 6ff. und Schoppe/Rompel 2017, S. 26ff.).
Sind besondere Einstiege in Kunststunden wichtig?
Die Situation dürfte bekannt sein: Kunstunterricht, Klasse 6 es geht in der Reihe um Zufallsverfahren und deren malerische Weiterentwicklung. Nachdem die Stunde mit organisatorischen Vorbereitungen eröffnet wurde, verkündet der Lehrer: „Okay, dann bitte weitermalen!
Mit einer derartigen Stundeneröffnung bleiben allerdings vielfältige Chancen ungenutzt. Schülerinnen und Schüler haben ein Recht darauf, dass nachfolgende Arbeitsprozesse mit einer Grundlage versehen werden, dass ein Spannungsaufbau erfolgt oder dass ein Orientierungsrahmen geschaffen wird.
Dies gilt besonders für ein so vielschichtiges Fach wie Kunst. So verweisen Kirchner/Kirschenmann auf die grundsätzlichen Kompetenzbereiche des Faches, wenn es um Einstiege geht: „Damit sollen bildnerisch-ästhetische Prozesse der Wahrnehmung, der Produktion und der Rezeption angeregt und in Gang gesetzt werden. (Kirchner/Kirschenmann 2015, S.177)
Unterschiedliche Aufgabentypen passende Einstiege
Vielschichtigkeit von Kunstunterricht drückt sich in ganz unterschiedlichen Aufgabentypen aus bereits bei einer groben Kategorisierung in Lern- und Leistungsüberprüfungsaufgaben und insbesondere, wenn zwischen Diagnoseaufgaben, Einführungsaufgaben, Übungsaufgaben, ergänzenden Lernaufgaben u.Ä. differenziert wird (vgl. Schoppe/Rompel 2017, S.30f.).
Geschickte Unterrichtsplanung wird somit bemüht sein, der besonderen Charakteristik der in der Stunde zu bearbeitenden produktiven oder rezeptiven...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen