1. – 4. Schuljahr

Stefanie Aufmuth | Josefa Weinhuber

Emil Elefant, Qualle Quirin & Co.

Tier-Handpuppen aus textilem Material

In der hier beschriebenen Unterrichtseinheit gestalten Schülerinnen und Schüler einer ersten Klasse Handpuppen aus Stoffresten, Socken und weiterem Material. Mit diesen Figuren wird anschließend ein Theaterstück aufgeführt. Der Schwerpunkt liegt auf der individuellen Ideenfindung und Gestaltung.

Textiles Material eignet sich besonders gut für das dreidimensionale Arbeiten in der Grundschule. Es bietet zahlreiche Gestaltungsmöglichkeiten und ist auch von jüngeren Kindern leicht zu bearbeiten: Einzelteile können nicht nur durch Nähen miteinander verbunden werden, sondern auch durch Kleben, Tackern oder Wickeln.
Die Eigenschaften unterschiedlicher textiler Materialien sind nicht nur Mittel zum Zweck, sondern können Anstöße geben für neue Ideen so lässt sich etwa ein leichter Tuchstoff mit „fliegen assoziieren oder ein rauer Filz mit der Haut eines Elefanten (vgl. Kathke 2017, S. 36).
In diesem Unterrichtsprojekt wird absichtlich auf das Erlernen grundlegender, „traditioneller textiler Techniken verzichtet, um die Möglichkeiten des Materials in einem breiteren Rahmen zugunsten individueller Gestaltungslösungen auszuschöpfen.
Material: Socken
Die hier verwendeten Socken sind ein sehr variables „Grundgerüst: Schon durch das Über-die-Hand-Stülpen wird das zweidimensionale Textil zum dreidimensionalen Objekt. Durch das Ausdehnen mithilfe der Finger oder durch das Einstülpen von Teilen kann bereits auf einfachste Art die Form variiert werden. Kaum ein anderes plastisches Material lässt dies so unkompliziert zu. Zur Ausgestaltung können weitere Materialien genutzt werden (s. Kasten).
Materialien
Materialien
  • Socken in unterschiedlicher Größe in verschiedenen Farben und Mustern
  • Stoffe
  • Stopfwatte
  • Weitere Materialien insbesondere für die Oberflächengestaltung: Holzstücke, Knöpfe, Pailletten, Bänder, Filz, Moosgummi, Knetmasse, Recyclingmaterial wie Kartons, Eierschachteln, kleine Jogurtbecher usw.
  • Verbindungsmaterialien: Heißkleber, Tacker, Nadel und Faden, Schnüre, Wollreste, Draht
In Abgrenzung zur Skulptur ist eine Puppe „beweglich gegliedert oder auf „irgendeine Weise manipulierbar gedacht (Krafft 1991, S. XII). D.h. das zu gestaltende Objekt soll nicht nur ästhetischen Gesichtspunkten entsprechen, sondern darüber hinaus als Handpuppe funktionieren. Auch hier erweist sich Textiles als besonders gut geeignet. Bewegungen z.B. das Neigen des Kopfes oder das Winken mit einem Arm können aufgrund der Dehnbarkeit des Materials leicht umgesetzt werden, ohne komplizierte Gelenkverbindung o.Ä.
Eine Handpuppe wird in ihrer plastischen Form erst komplett durch den Arm bzw. die Hand des Spielers, welche etwa dem Bauch oder dem Mund der Figur ihr endgültiges Volumen gibt. Dies gilt es in der Gestaltung zu beachten.
Thema: Tier
Das Thema „Tier ist für Kinder einer ersten Jahrgangsstufe sehr motivierend. Es lassen sich dazu vielfältige lebensweltliche Bezüge herstellen sei es durch eigene Haustiere oder anderweitige reale und mediale Begegnungen mit Tieren (vgl. Gebhard 2013, S. 129ff.).
Eine Tier-Handpuppe weist zudem eine große Nähe zu Kuscheltieren auf, die im Leben der Kinder oftmals eine wichtige Rolle einnehmen (vgl. Fooken 2012, S. 33). Für deren Attraktivität spielen nicht zuletzt ihre taktile Eigenschaften eine wichtige Rolle. Auch der darin begründete emotionale Bezug spricht für die Verwendung textiler Materialien im Kunstunterricht.
Kompetenzerwerb
In der Unterrichtssequenz erwerben die Lernenden grundlegende Einsichten zur Gestaltung mit textilem Material.
Sie sollen die wesentlichen Merkmale „ihres Handpuppentieres herausstellen, unter gezieltem Einsatz der Materialeigenschaften umsetzen und unterschiedliche Bearbeitungs- und Verbindungsmöglichkeiten erproben.
Das Ziel ist, mit den Handpuppen ein Theaterstück zum Thema „ABC aufzuführen. Hier ergibt sich ein...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen